Neapolitano Nima I. – Der weiße Diamant
Neapolitano Nima I – © Sabrina Mallik

Neapolitano Nima I. – Der weiße Diamant

Neapolitano Nima I. – Der weiße Diamant

Zum 40. Geburtstag des Jahrhundert-Hengstes Neapolitano Nima I. wurde gestern in Piber eine neue Buchpublikation vorgestellt: Neapolitano Nima I. – Der weiße Diamant. Der Buchautor ist Rudolf Kuzmicki.

Aus dem Pressebüro der Spanischen Hofreitschule erreichte mich heute diese interessante Presseinformation zum 40. Geburtstag von Neapolitano Nima I.

Piber, 10. April 2019
Presseinfo Buch

Neapolitano Nima I. – Der weiße Diamant

Neapolitano Nima I. - Der weiße Diamant
Buchautor Rudi Kuzmicki mit Neapolitano Nima I – © Sabrina Mallik

Methusalem und Jahrhundert-Hengst

Neapolitano Nima I. wurde am 11. April 1979 um 02.40 Uhr geboren und ist mit nunmehr 40 Jahren der älteste bei der LIF (Lipizzan International Federation) registrierte Lipizzanerhengst. In Menschenjahre umgerechnet sind das weit über 120 Lebensjahre.

Zu seinem 40. Geburtstag brachte Rudolf Kuzmicki das Buch „Neapolitano Nima I. – Der weiße Diamant“ als Würdigung dieses Methusalem und Jahrhundert-Hengstes heraus.

Mit diesem Buch über den legendären Neapolitano Nima I., soll dieses außergewöhnliche Pferd, der älteste bei der LIF (Lipizzan International Fedeation) registrierte Lipizzanerhengst der Welt, eine ihm zustehende Würdigung erfahren. Für den Autor ist Neapolitano Nima I. der Inbegriff des genetischen Codes der Lipizzaner. Robustheit, Ausdauer, Langlebigkeit, Intelligenz, Können und Adel prägt die Lipizzaner aus Piber, und in Neapoliano Nima I. haben sie ein weltweit bekanntes Aushängeschild gefunden.

Bis ins Alter von 26 Jahren begeisterte er Menschen auf der ganzen Welt mit seinen Auftritten und ganz besonders mit seinen außergewöhnlichen, einzigartigen Levaden. Das war seine Spezialität – er ist ein Großmeister der Levade. Seit nunmehr 14 Jahren verbringt er nun schon seinen verdienten Lebensabend wieder in seiner alten Heimat in Piber.

In diesem Buch wird anhand von Erzählungen und Zeitzeugen die Einzigartigkeit seines Könnens und auch seines Charakters dargestellt und unter welchen Bedingungen Lipizzanerhengste aufgezogen und ausgebildet werden.

Der Buchautor Rudolf Kuzmicki: Das Ausnahmepferd Neapolitano Nima I verkörpert das Ideal unserer Lipizzanerzucht. Langlebig, hart, ausdauernd, leistungsbereit, stark im Charakter und ausdrucksvoll in der Darbietung seiner Künste unter dem Reiter in der Spanischen Hofreitschule.

Ein großes Kapitel gehört jenem Menschen, der diesen Diamanten ausgebildet und geformt hat: Bereiter Andreas Harrer, der leider allzu früh im Alter von 44 Jahren im Jahr 2000 verstorben ist. Dem Gedenken an ihn ist auch dieses Buch gewidmet.

Bereiter Rudolf Rostek, der Nima 12 Jahre lang geritten hat, schildert authentisch an Hand von Episoden und Erzählungen, wie schwierig, starrköpfig und genial zugleich Nima war und ist.

Gestütsmeister Erwin Movia gibt einen Eindruck über die einzigartigen Aufzuchtbedingungen der jungen Lipizzaner und die tolle Arbeit der Mitarbeiter in Piber.

Bereiter Helmut Oberhauser verrät einige der über 450 Jahre alten Geheimnisse der Spanischen Hofreitschule und lässt am einzigartigen Ausbildungsweg eines Lipizzanerhengstes teilhaben.

Bereiter Florian Zimmermann erzählt, welche Charakterzüge Neapolitano Madera, der Sohn des legendären Nima, vom Vater vererbt hat, und dass es einige hoffnungsvolle Nachkommen in den Ställen der Spanischen Hofreitschule gibt.

Aus seinen 30jährigen Erfahrungen als Oberstallmeister weiß Johannes Hamminger unglaubliche Geschichten, u.a., dass sich der Vater Nimas, Sohn Nima selber und dann dessen Sohn Madera in bestimmten Situationen völlig gleich verhalten haben und die Pfleger zur Verzweiflung gebracht haben bzw. noch bringen

Ein Tag mit Nima und dem stv. Gestütsmeister Herbert Friessnegg bei einer Herbstparade schildert beeindruckend, wie sehr Nima I. noch immer den Auftritt und den Applaus liebt und wie er dabei aufblüht.

LH Hermann Schützenhöfer, Lipizzaner Neapolitano Nima l und Sonja Klima, Geschäftsführerin Spanische Hofreitschule – Foto: © Robert Cescutti

Geschäftsführerin Sonja Klima: „Dieses wunderbare Buch von Rudi Kuzmicki brachte mich auf die Idee, eine Seniorenresidenz für unsere Pensionshengste hier in Piber zu errichten. Die Hengste, die hier aufgewachsen sind, kehren somit zu ihrer Geburtsstätte und ihren Wurzeln zurück und sie können in der schönsten Umgebung, die wir Ihnen anbieten können, noch wunderbare Jahre genießen“.

Geschäftsführer Erwin Klissenbauer weiter: „Wir sind stolz darauf und dankbar, dass mit Neapolitano Nima der älteste Lipizzanerhengst der Welt aus unserer Zucht kommt und freuen uns, dass er durch dieses Buch zu Ehren seines 40. Geburtstag eine ihm zustehende Würdigung erfährt“.

Erwin Klissenbauer (Geschäftsführer Spanische Hofreitschule), LH Hermann Schützenhöfer, Neapolitano Nima I, Sonja Klima (Geschäftsführerin Spanische Hofreitschule), Buchautor Rudi Kuzmicki, Gestütsmeister Erwin Movia – Foto: © Robert Cescutti

Erhältlich ist das Buch exklusiv

  • in den Shops in Piber und der Spanischen Hofreitschule sowie
  • im Online-Shop shop.srs.at

Fotos

Foto: honorarfrei für redaktionelle Berichterstattung, © Robert Cescutti © Sabrina Mallik

Beitragsbild: Neapolitano Nima I
© Sabrina Mallik

Bild 1 – Bildtext:
Buchautor Rudi Kuzmicki
Neapolitano Nima I
© Sabrina Mallik

Bild 2 – Bildtext: LH Hermann Schützenhöfer
Lipizzaner Neapolitano Nima l
Sonja Klima, Geschäftsführerin Spanische Hofreitschule
Copyright: Foto: © Robert Cescutti

Bild 3 – Bildtext:
Erwin Klissenbauer, Geschäftsführer Spanische Hofreitschule
LH Hermann Schützenhöfer
Neapolitano Nima I
Buchautor: Rudi Kuzmicki
Gestütsmeister Erwin Movia
© Robert Cescutti

Vielen Dank an die Spanische Hofreitschule für das honorarfreie Zurverfügungstellen der schönen Fotos im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung.

Weitere Informationen für Medienvertreter:

Sascha Koszednar, Leitung Marketing Lipizzanergestüt Piber, +43 664 253 80 38, sascha.koszednar@piber.com

Veröffentlicht von

Sylvia Kreye

Diplomierte Sängerin und staatlich geprüfte Musiklehrerin, Kulturjournalistin und Übersetzerin.

Ein Gedanke zu „Neapolitano Nima I. – Der weiße Diamant“

  1. Guten Tag, sehr geehrte Damen und Herren,

    kann man evtl. über Sie das Buch „Neapolitano Nima I. – Der weiße Diamant“ bestellen?

    Freundliche Grüße aus Düsseldorf
    Johannes Michel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.